Schulprofil - Was uns wichtig ist!

In unserer überschaubaren Schulgemeinschaft steht der einzelne Schüler und Studierende im Mittelpunkt. Auf der Grundlage eines vom christlichen Menschenbild geprägten Bildungsverständnisses geht es uns um die Entfaltung und Förderung der Anlagen jedes einzelnen Schülers und Studierenden.

Wir setzen uns deshalb für eine Schulgemeinschaft ein, in der eine Kultur des gegenseitigen Verstehens, des Vertrauens und der Wertschätzung im Sinne der christlichen Nächstenliebe lebendig ist und eine von Freude und Lebensbejahung geprägte Atmosphäre herrscht.

Fachlich anspruchsvoller Unterricht, der dem jeweiligen Stand der wissen-schaftlichen Erkenntnis entsprechen soll, die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, die in der Zusammenarbeit mit den jeweiligen Praxiseinrichtungen ihre Grundlage hat, sowie schülerorientierte Methoden und Arbeitsformen prägen die einzelnen Bildungsgänge und sollen zu einen selbstständigen und selbst organisierten Lernen befähigen.

Im Religionsunterricht bzw. in den Lernbereichen Religionspädagogik bzw. Religionslehre/Ethik geht es neben der Vermittlung von Grundkenntnissen über das Christentum und die anderen großen Weltreligionen um die Auseinandersetzung mit den christlichen Wertvorstellungen, die Orientierung für die eigene Lebensgestaltung und einen verantwortungsbewussten Dienst am Menschen bieten.

Regelmäßige Gesprächsforen mit Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Kultur lassen Lernende und Lehrende unmittelbar an gesellschaftlichen Diskussions-prozessen teilnehmen.

Die intensive Zusammenarbeit in den Fragen der fachpraktischen Ausbildung mit den Einrichtungen der Caritas sowie der Beteiligung an Projekten der kirchlichen Hilfswerke Missio und Misereror und Einrichtungen des Erzbistums Berlin vermitteln Einblicke in das Wirken der Kirche und ermöglichen konkretes soziales Engagement.